Das gibt’s nur einmal – Eine Hommage an Werner Richard Heymann


Die Bigband der Deutschen Oper Berlin
SO 15.11.2020 (Beginn 19:30 Uhr | Einlass ab 17:30 Uhr)

Foto: Bigband der Deutschen Oper Berlin © Lena Kern

Werner Richard Heymann war einer der erfolgreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts. Bereits mit 12 Jahren spielte er Violine in der Königsberger Philharmonie. 1912 siedelte er nach Berlin um und studierte hier Musik. Er arbeitete mit Max Reinhard zusammen und wurde Generalmusikdirektor der UFA. Das Aufkommen des Tonfilms legte den Grundstein für seine späteren Werke, mit denen er sich Weltgeltung verschaffen sollte. Aufgrund seiner jüdischen Abstammung emigrierte er nach Paris, London und dann nach Hollywood. Seine Filmmusiken, zum Beispiel für die Ernst Lubitsch-Filme »Ninotschka“ (Greta Garbo) oder »Sein oder Nichtsein« wurden für den Oscar nominiert. Sein kompositorisches Werk umfasst Operetten, Filmmusiken, Kabarettmusiken, Schlager und Chansons.

Die Bigband der Deutschen Oper hat sich, unter der Leitung von Manfred Honetschläger, seines Werkes angenommen. Die Big Band wurde 2006 gegründet und ist seitdem eine der erfolgreichsten Big Bands Europas.

Der Gesangssolist des Abends, Jeff Cascaro, gewann bereits mit 18 Jahren den Wettbewerb »Jugend Jazzt«. Seitdem trat er mit allen großen Big Bands Deutschlands auf. Unter anderem an der Seite von Ute Lemper, den Fantastischen Vier, Götz Alsmann oder Paul Kuhn. Gemeinsam mit der großartigen Big Band interpretiert er unter anderem Heymann Hits wie »Das gibt’s nur einmal«, »Irgendwo auf der Welt« oder »Ein Freund, ein guter Freund«.

Eintritt € 30,00 / erm. Schüler, Studenten, Azubis 20%, Schwerbeschädigte 50%. zzgl. Ticket- und Vorverkaufsgebühren. Ohne gültigen Nachweis kann kein Rabatt gewährt werden.
Tickets erhältlich an allen bekannten Vorverkaufsstellen und online unter:
Online-Tickets
oder telefonisch unter
01806 999 000 707 (0,20 EUR/Verbindung aus dt. Festnetz, max. 0,60 EUR/Verbindung aus dt. Mobilfunknetz)

Karten sind nur im VVK erhältlich, es wird keine Abendkasse geben. In der Synagoge selbst findet kein Vorverkauf statt.

Tickets

Rykestraße 53
10405 Berlin