Grussworte

Grusswort des Schirmherren

Die jüdische Gemeinschaft in Berlin ist die am schnellsten wachsende der Welt – das registriere ich mit großer Freude, es ist ein großartiges Zeichen jüdischer Selbstbehauptung. Ich habe somit sehr gern die Schirmherrschaft über die 30. Jüdischen Kulturtage übernommen. Sie zeigen – vor allem der nichtjüdischen Bevölkerung – die beeindruckende Vielfalt und Ausprägung unterschiedlichster jüdischer Tradition und Moderne, die wir nur sehr dankbar annehmen können. Theaterabende, Lesungen, Diskussionen, Ausstellungen und Konzerte stehen auf dem Programm, und sind zum Glück vom Berliner Kulturleben nicht mehr zu trennen, sondern fester Bestandteil dessen. Den 30. Jüdischen Kulturtagen im Vorfeld des 70. Jahrestages der Gründung des Staates Israel im Mai 2018 wünsche ich viel Erfolg und danke allen, die an der Vorbereitung und Durchführung beteiligt sind.

Dr. Klaus Lederer
Senator für Kultur und Europa

Grusswort der Veranstalter

»Shalom Berlin« – das ist der herzliche, friedvolle Gruß an die Stadt und ihre Besucher und zugleich das Motto der Jüdischen Kulturtage Berlin, die 2017 zum 30. Mal stattfinden. Die Jüdische Gemeinde als Veranstalterin bietet auch in diesen zehn Novembertagen wieder überraschende und faszinierende Einblicke in das vielfältige jüdische Kulturleben Berlins und Israels. Zur Wahl stehen facettenreiche Veranstaltungen: von der festlichen Eröffnung in der herrlichen Synagoge Rykestraße über spritzige Chansons der Zwanziger Jahre, Theater, Film, Lesungen bis hin zu Heavymetal oder DJ-Musik aus Tel Aviv, dem Tag der offenen Tür im Jüdischen Gemeindehaus, einem Kinderprogramm auf Jiddisch und der Deutschlandpremiere des neuen Programms von Ute Lemper. Auch Nachdenkliches wird geboten, musikalisches Gedenken und eine Ausstellung, die das tägliche Leben von Berliner Jüdinnen und Juden zeigt. Denn dieses geht weit hinaus über Religion und die Erinnerung an die Shoa. Jüdisches Leben und jüdische Kultur bedeuten Freude, Herzlichkeit, Dynamik, Teilhabe am Stadtleben und eine gesunde Portion Humor. Berlinerinnen, Berliner und die Gäste der Stadt sind herzlich eingeladen, über religiöse und politische Grenzen hinweg, den möglicherweise »Anderen« zu begegnen, sie verstehen und respektieren zu lernen. Aber vielleicht sind die Anderen ja gar nicht so anders? Wir heißen Sie herzlich willkommen bei den 30. Jüdischen Kulturtagen und rufen Ihnen zu: Shalom Berlin!

Dr. Gideon Joffe
Vorsitzender der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

Sara Nachama
Kulturdezernentin der Jüdischen Gemeinde zu Berlin

Gerhard Kämpfe
Intendant der Jüdischen Kulturtage Berlin 2017

Jüdisches Gemeindehaus
Fasanenstraße 79–80 , 10623 Berlin
www.ticketmaster.de
Tickethotline: 01806 999 000 606

Mendelssohn-Remise
Jägerstraße 51, 10117 Berlin
www.ticketmaster.de
Tickethotline: 01806 999 000 606

Musik & Frieden
Falckensteinstraße 48, 10997 Berlin
www.ticketmaster.de
Tickethotline: 01806 999 000 606

Synagoge Rykestraße
Rykestraße 53, 10405 Berlin
www.ticketmaster.de
Tickethotline: 01806 999 000 606

autorenbuchhandlung berlin
Savignyplatz/Else-Ury-Bogen 600–601 , 10623 Berlin
www.autorenbuchhandlung.com
Hinterlegung an der Abendkasse, kein Versand

Babylon
Rosa-Luxemburg-Straße 30, 10178 Berlin
www.babylonberlin.de
Tickethotline ab 17.00 Uhr: +49 30 24 25 969

Gutshaus Steglitz (neben dem Schloßpark Theater Berlin)
Schloßstraße 48, 12165 Berlin
www.kulturmanagement-berlin.de

Renaissance-TheaterBerlin
Knesebeckstraße 100 (Ecke Hardenbergstraße), 10623 Berlin
www.renaissance-theater.de
Tickethotline: +49 30 312 42 02

TAK – Theater Aufbau Kreuzberg im Aufbau Haus
Prinzenstraße 85f/Moritzplatz, 10969 Berlin
www.tak-berlin.de

The Pearl
Fasanenstraße 81, 10623 Berlin
Kein Vorverkauf, nur Abendkasse.

Vertretung des Landes Sachsen-Anhalt beim Bund
Luisenstraße 18, 10117 Berlin
Anmeldung erforderlich über: veranstaltungen@lv.stk.sachsen-anhalt.de

Wintergarten Varieté Berlin
Potsdamer Straße 96, 10785 Berlin
www.wintergarten-berlin.de
Tickethotline: +49 30 58 84 33

Für alle kostenpflichtigen Veranstaltungen ist es möglich, auf Anfrage, entsprechend den Bestimmungen der Veranstalter, Ermäßigungen zu erhalten für Kinder, Schüler, Auszubildende, Studierende, Schwerbehinderte und Begleitungen oder Berlin-Pass-Inhabende. Bitte fragen Sie nach oder prüfen es beim Ticket-Online-Kauf und halten Sie die Nachweise beim Einlass bereit. Für die meisten Veranstaltungen erhalten Sie die Tickets an den bekannten Vorverkaufsstellen. Beachten Sie grundsätzlich, dass Ticket-, Vorverkaufsgebühren und ggf. Versandkosten hinzukommen. Bitte beachten Sie, dass Sie bei Einrichtungen der Jüdischen Gemeinde zu Berlin durch eine Sicherheitskontrolle gehen müssen, ggf. keine größeren Taschen hineinbringen können und grundsätzlich ausreichend Zeit für den Einlass einplanen
sollten.

An der Abendkasse gibt es bei folgenden Veranstaltungen grundsätzlich keineb Ermäßigungen auf die Eintrittskarten und ist ausschließlich Barzahlung möglich: Sa 04.11. David D`Or, So 05.11. Richter singt Kreisler, Mo 06.11. Ute Lemper, Mo 06.11., Orphaned Land, So 12.11. Peter und der Wolf, So 12.11. London, Reissa & Co.

Tickethotline: 01806 999 000 606 (€ 0,20/Anruf aus dem dt. Festnetz; € 0,60/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz)